Walter Feichtinger zum zweiten Mal Endurostaatsmeister

Walter Feichtinger zum zweiten Mal Endurostaatsmeister

Österreichische Meisterschaft

5. und 6. Lauf 2021 Aspang Race (NÖ)
2021-09-20
5

Walter Feichtinger fährt in Kirchschlag zum zweiten Endurostaatsmeistertitel

Der MSC Mattighofen gratuliert Walter Feichtinger recht herzlich zum Enduro Staatsmeistertitel in der Klasse Open. Mit den Rängen 1 und 2 beim spannenden Finale gelang nach 2019 der zweite große nationale Titel. Mit acht Podestplätzen in acht Rennen wurde die Meisterschaft wieder nach Mattighofen zurückgeholt.
Wir sind stolz auf dich Walter!!

Enduro ÖM 5. und 6. Lauf 2021 Aspang Race (NÖ), ÖEC

Enduro ÖM 5. und 6. Lauf 2021 Aspang Race (NÖ), ÖEC

Österreichische Meisterschaft

5. und 6. Lauf 2021 Aspang Race (NÖ)
2021-09-17
5

Walter holt sich nach Doppelsieg beim Aspang Race die Enduro ÖM Führung zurück

Gute Nachrichten vom Sixdaysfighter Walter Feichtinger. Mit dem Maximum von 50 Punkten stockt der Schalchner Ex-Staatsmeister sein Punktekonto in der Meisterschaft ordentlich auf und setzt sich gemeinsam mit dem Deutschen Robert Scharl vorentscheidend vom Rest des Feldes ab. Da das letzte Rennen in Althofen abgesagt wurde geht es am 18. und am 19. September in Kirchschlag schon um die Meisterschaftskrone.

Walter holt sich nach Doppelsieg beim Aspang Race die Enduro ÖM Führung zurück!
Unter extremen staubigen Bedingungen und einer über 3 Stunden Renndistanz am Samstag, mit einen etwas heftigeren Bodenkontakt in der vorletzten Runde, verursacht durch einen überrundeten Fahrer, dachte ich mir “so das war es”. Mein Kühler war geplatzt und meine Schulter schmerzte arg. Ich packte meinen Schmerz und Wut zusammen und fuhr die letzte Runde durch und wurde als Sieger abgewunken.
Am Sonntag konnte ich das Rennen nach 2 Stunden 18 min und 4 sec mit einer gefahrenen Runde mehr, als alle anderen Konkurrenten gewinnen. Der Doppelsieg in der extrem stark besetzten Aspang Race Elite bedeutet nun für mich mit 5 Punkten Vorsprung die Führung in der ÖM. Am kommenden Rennwochenende geht es bei der Doppelveranstaltung “Buckelige Welt Enduro” in Kirchschlag um den Staatsmeistertitel ! Bitte Daumen halten!

Feichtinger Walter

Internationale Sixdays Enduro 2021, Italien

Internationale Sixdays Enduro 2021, Italien

Enduro WM

Internationale Sixdays Enduro 2021
2021-09-17
5

Team Austria beendet Sixdays auf Rang 13

Nachdem die 2020er Sixdays pandemiebedingt verschoben wurde, ging die prestigeträchtige Enduro Mannschaftsweltmeisterschaft nun 2021 in Norditalien über die Bühne. Der steirische Motorradhändler und mehrmalige Enduromeister Bernhard Walzer formte eine schlagkräftige Mannschaft und nominierte mit Walter und Michael Feichtinger auch zwei Mann aus dem MSC Mattighofen Team. Die beiden kämpften neben Mario Hirschmugl (Stmk) und Bernhard Schöpf (T) sechs harte Tage lang gegen Staub und den üblichen Widrigkeiten einer Sechstagefahrt auf ca. 1000km Offroadterrain und fanden sich am Ende auf Rang 13 in der Worldtrophy wieder. Der Sieg ging an die starke Heimmannschaft Italien vor Spanien und dem Team USA.

Am 24.8.ging es nach Norditalien-Lombardei. Gleich nach unserer Ankunft fuhren wir zur Besichtigung der Sonderprüfungen,die wir zu Fuss abgingen. Mit einer offiziellen Feier wurde die Sixdays 2021 eröffnet. Für uns Fahrer hatte es schon einen Tag vorher mit der technischen Abnahme der Maschinen angefangen.
Der Start erfolgte am Montag, den 30.August um 8h früh. Ca 600 Fahrer aus 31 Nationen gaben in den sechs Tagen alles für ihr Land. Die Etappen und Tests waren sehr kräftezehrend, da die Böden sehr hart waren und der extreme Staub verlangte von uns allen alles ab. Der dritte Tag war am heissesten, nahe der 40 Grad Grenze. Wir platzierten uns auf Rang 14. An diesem Tag war mir genau in der Sonderprüfung der Schalthebel gebrochen. Nach einer Ewigkeit fand ich zwei Steine mit denen ich einen Gang reinbekam, dennoch musste ich froh sein die SP noch beenden haben zu können, ansonsten würde man disqualifiziert werden. Sechs Tage Racing, Stürze, die extreme Staubentwicklung. Jeden Tag davon bis zu sieben Stunden am Motorrad und dabei mehr als 1000 Offroad Kilometer liegen hinter uns.
Eine Aufgabe,die uns körperlich alles abverlangt hat. Mit Platz 13 in der Worldtrophy sagen wir allen Sponsoren Danke für die Unterstützung !
Liebe Grüße Walter u Michael

Feichtinger Walter und Michael

MSC Mattighofen Race 2021

MSC Mattighofen Race 2021

MSC Mattighofen Race 2021

2021-09-03

Das MSC Race 2021 ist schon wieder Geschichte. Der Motorsportclub Mattighofen bedankt sich bei allen Beteiligten für den disziplinierten und reibungslosen Ablauf und freut sich auf ein Wiedersehen.
Herzlichen Glückwunsch auch an alle die sich über ihre sportlichen Leistungen auf einer durchaus anspruchsvollen Strecke freuen können.
Die Ergebnisse aller Klassen sind unter folgendem Link zu finden: Ergebnisse

Termin:

Samstag 2. & Sonntag 3. Oktober 2021

Veranstaltungsort

Motocross- Gelände des MSC Mattighofen
in A-5223 Pfaffstätt / Sollern

Rennmodus

Freies Training:
Samstag 9:00 – 14:00
Prolog Runde
Samstag 14:00 – 16:00
Eine gezeitete Runde je Fahrer
Rennen (3 Stunden)
Sonntag 10:00 – 13:00

Klasseneinteilung

  • E-Junior Einzelfahrer bis Geburtsjahr 1998
  • E-35 Einzelfahrer mit Geburtsjahr 1986-1997
  • E-45 Einzelfahrer mit Geburtsjahr 1976-1985
  • GL Golden League / Einzelfahrer ab Geburtsjahr 1975
  • DAMEN ohne Altersbeschränkung
  • TEAM 2 Fahrer / ohne Altersbeschränkung

Startgeld

  • Klasse E-Junior, E-35, E-45, GL, Damen ›› € 75,–
  • Team  € 100,– (€ 50,– je Fahrer)

Anmeldung

Nennschluss ist der 26. September 2021.
Nennung nur gültig mit Zahlungseingang am Konto.
Bitte bei der Überweisung unbedingt den Namen angeben!
Bei noch freien Startplätzen ist eine Nachnennung möglich!
Nachnenngebühr: € 5,– (gilt auch für fehlenden Zahlungseingang)
Ohne Zahlungseingang erfolgt keine Bearbeitung!!!

Begrenzte Teilnehmerzahl!!!

Nennschluss!
Es sind noch Nachnennungen in beiden Klassen möglich. Die Teilnehmerzahl bleibt aber begrenzt. “Wer zuerst kommtmahlt zuerst”

Zeitplan

Samstag 2.Oktober:
07.30-11.30 Uhr Anmeldung (ACHTUNG: Ausweiskontrolle / Altersklassen)
09.00-13:00 Uhr Training
13:30 Uhr Fahrerbesprechung
14.00-16.00 Uhr Prolog
18.00 Uhr WARM-UP Party


Sonntag 3.Oktober
08.00-09:00 Uhr Anmeldung (ACHTUNG: nur bei noch freien Startplätzen)
09.30 Uhr Vorstart – Startaufstellung
10:00-13:00 Uhr 3 Stunden Rennen
ca. 14.00 Uhr Siegerehrung

Fahrzeug

Jedes Fahrzeug welches nicht zu laut ist und in technisch einwandfreiem Zustand. Eine Zulassung des Fahrzeuges ist nicht notwendig.

=

Streckenführung

Die Streckenführung beinhaltet die Motocross- Strecke sowie die angrenzende Waldflächen. Somit ist für eine abwechslungsreiche Runde mit allen Feinheiten die zu einer anspruchsvollen Enduro – Runde gehören gesorgt.

Zeitnahme

Moderne berührungslose Transponder- Zeitmessung.
Zur Anmeldung unbedingt den Helm mitbringen!!!

Verköstigung

Für das leibliche Wohl wird – wie immer – bestens gesorgt!

Veranstalter

MSC- Mattighofen
Auffang 124
A-5231 Schalchen

Kontodaten:
Kontoinhaber: MSC Mattighofen
IBAN: AT26 1500 0002 1326 3940
Verwendungszweck: MSC Race & Name

COVID-19

Am gesamten Veranstaltungsgelände ist die zum Zeitpunkt der Veranstaltung geltende COVID-19 Verordnung einzuhalten!

Haftungsausschluss

Der Veranstalter sowie alle mit der Durchführung der Veranstaltung in Verbindung mit der Fahrtleitung stehenden Behörden, Organisationen und Einzelpersonen lehnen den Teilnehmern gegenüber jede Haftung für Personen-, Sach- und Vermögensschäden, die vor, während oder nach der Veranstaltung eintreten, ausdrücklich ab.
Die Teilnehmer fahren in jeder Hinsicht auf eigene Verantwortung für alle von ihnen oder den Fahrzeugen angerichteten und verursachten Schäden. Die Teilnehmer verzichten durch Abgabe der Nennung für jeden im Zusammenhang mit dem Wettbewerb erlittenen Unfall oder Schaden auf das Recht der Anrufung der ordentlichen Gerichte oder irgendwelche andere Personen, die mit der Organisation in Verbindung stehen.
Uneingeschränkte Entscheidungs- und Schiedsautorität beim Veranstalter.
Jeder Teilnehmer trägt die Zivil- und strafrechtliche Verantwortung für die von ihm oder seinem Rennfahrzeug verursachten Personen-, Sach- oder Vermögensschäden. Der Veranstalter sowie alle mit dem Rennen in Verbindung stehenden Behörden, Organisationen und Einzelpersonen lehnen den Teilnehmern gegenüber jede Haftung für Personen-, Sach- oder Vermögensschäden ab, die vor, während oder nach dem Rennen eingetreten sind.
Die Teilnehmer nehmen in jeder Hinsicht auf eigene Gefahr an dem Rennen teil und verzichten mit Abgabe der Nennung hinsichtlich eines jeden Schadens, der im Zusammenhang mit dem Rennen entsteht, auf jedes Recht des Vorgehens gegen den Veranstalter oder dessen Beauftragte, gegen Funktionäre oder irgendwelche andere Personen oder Organisationen, die mit der Ausrichtung des Rennens in Verbindung stehen.
Ich bin mir dessen bewusst, das mit dem Motorradfahren besondere Gefahren verbunden sind und akzeptiere alle Gefahren und Risiken des MSC Mattighofen Race 2021 und die damit verbundene Möglichkeit von Körperverletzung, Tod, Sachbeschädigung oder Sachverlust.
Der Abschluss entsprechender Versicherungen wird mir empfohlen.
Ich werde darauf aufmerksam gemacht, dass sich im Falle eines Unfalls die Bergung per Ambulanzfahrzeug, auf Grund der Unwegsamkeit des Geländes dementsprechend verzögern kann.

Ich erkläre mit meiner Unterschrift, das ich diesen Haftungsausschluss vollinhaltlich verstanden habe und ihn ohne Einschränkung auch akzeptiere. Weiters verpflichte ich mich, vor Beginn des Rennens die Strecke genau zu besichtigen und bin mit sämtlichen Gegebenheiten der Strecke, insbesondere was die Absicherung der Strecke betrifft, einverstanden.

Enduro ÖM 4. Lauf 2021 Ötscherrace (NÖ), ÖEC

Enduro ÖM 4. Lauf 2021 Ötscherrace (NÖ), ÖEC

Österreichische Meisterschaft

5. und 6. Lauf 2021 Aspang Race (NÖ)
2021-09-01
5

Walter mit Sicherheitslauf auf Rang 2

Gestresst und angespannt fuhr ich zum Ötscher Race. Die Sonderprüfung am teuflischen Anwesen ist eine gute Mischung aus technischen wurzeligen Waldboden und schnellen Wiesenpassagen. Leider gab es schon am Samstag einige Stürze, sie mussten sich behandeln lassen und traten die Heimfahrt an. Obwohl ich gut drauf war, reichte es nicht an den Erstplatzierten ranzukommen. Im Hinterkopf hatte ich auch die Sixdays, zu der ich am Dienstag aufbrechen werde. Nur keine Verletzung riskieren. Vier Fahrer wurden für das österreichische Nationalteam nominiert: Mario Hirschmugl, Bernhard Schöpf, Michael Feichtinger und Walter Feichtinger. Die Sixdays findet zwischen der Lombardei und den Piemont in Italien statt. Mit einem Sicherheitslauf(?)reichte es für Platz drei in der ÖM open und liege somit mit einem Punkt Rückstand auf Platz zwei hinter dem Deutschen Robert Scharl.

Gestresst und angespannt fuhr ich zum Ötscher Race. Die Sonderprüfung am teuflischen Anwesen ist eine gute Mischung aus technischen wurzeligen Waldboden und schnellen Wiesenpassagen. Leider gab es schon am Samstag einige Stürze, sie mussten sich behandeln lassen und traten die Heimfahrt an. Obwohl ich gut drauf war, reichte es nicht an den Erstplatzierten ranzukommen. Im Hinterkopf hatte ich auch die Sixdays, zu der ich am Dienstag aufbrechen werde. Nur keine Verletzung riskieren. Vier Fahrer wurden für das österreichische Nationalteam nominiert: Mario Hirschmugl, Bernhard Schöpf, Michael Feichtinger und Walter Feichtinger. Die Sixdays findet zwischen der Lombardei und den Piemont in Italien statt. Mit einem Sicherheitslauf(?)reichte es für Platz drei in der ÖM open und liege somit mit einem Punkt Rückstand auf Platz zwei hinter dem Deutschen Robert Scharl.
Lg Feichtinger Walter

Feichtinger Walter