5. Lauf 2014 Herbstgranitbeisser Schrems (NÖ)


Wie schon die Jahre zuvor war der Kammerer Granitbruch in Schrems Schauplatz des letzten Rennens zur Enduro Masters Serie. Trotz Schlechtwetter an den Tagen zuvor erreichte der Herbstgranitbeisser mit 255 Startern ein rekordverdächtiges Teilnehmerfeld. Unter ihnen natürlich wieder einige Mattighofner, die mit vier „Profiteams“ einem „Profisolisten“ und einem „Hobbysolisten“ vertreten waren. Die Munderfinger Brüder Florian und Philipp Reichinger gingen mit Punkterückstand auf Stelzmüller/Ponweiser ins Finale, konnten aber noch aus eigener Kraft Meister werden. Eher komfortabel war der Vorsprung von Michael Feichtinger auf seinen letzten verbliebenen Konkurrenten Matthias Wibmer.

XCC Europafinale in Zirndorf (Deutschland)


Fünf Mattighofner nahmen die relativ weite Anreise ins bayrische Zirndorf auf sich um am Europafinale zur Cross Country Meisterschaft teilzunehmen. Mit von der Partie der österreichische "XC-Youngster" Meister Marcel Sieber, Stephanie Strobl und unsere Topfahrer Reichinger Florian und Philipp.

ACC 6. Lauf 2014 Grafenbach (NÖ)


Famoses Saisonfinale beim ACC für den MSC Mattighofen. Markus Geier und Andreas Birgmann gingen als Führende ihrer Klassen nach Grafenbach und holen mit zum Teil heroischen Leistungen nach Marcel Sieber und Sven Steinberger den dritten und vierten Titel nach Mattighofen.

Red Bull Sea to Sky 2014 (Kemer, Türkei)


Herausragende Leistung unserer drei Jungs beim Extremenduro von Weltformat in der Türkei. Beim "Red Bull Sea to Sky" starteten Florian Reichinger, Philipp Reichinger und Markus Geier neben internationalen Topstars wie Graham Jarvis, Jonny Walker und Andreas Lettenbichler.

Rennberichte Patrick und Phillip Rückenbach Ernecker Cup


In Kefermarkt am 07.09.2014

Phillip in der 50ccm-Klasse :
Vom Zeittraining weg konnte Phillip sich schnell auf die Strecke einstellen und einen super 3. Startplatz ergattern. Im Ersten Rennen ging Phillip dann auch als sicherer Dritter mit Abstand durchs Ziel. 

Spannend wurde es im zweiten Lauf. Vom Start weg konnte sich Phillip am Führenden anhängen und diesen immer wieder unter Druck setzen. In der vorletzten Runde wollte Phillip dann alles und setzte zum Überhohlen an. Dabei rutschte leider das Vorderrad weg. Trotz des Sturzes ging Phillip noch als ausgezeichneter 3. Stelle durchs Ziel.

Gesamt 3. Platz.

ACC 5. Lauf 2014 Reisersberg (D)


Zum wiederholten male in dieser Rennsaison spielte das Wetter mehr als nur eine Nebenrolle, so auch beim fünften Lauf zur ACC im bayrischen Reisersberg. Gute Organisation und eine tolle Strecke hielten die Fahrer aber bei guter Laune. Speziell die Fahrer vom MSC Mattighofen können aufgrund von tollen Resultaten auf ein erfolgreiches Rennwochenende zurückblicken. Marcel Sieber fixiert vorzeitig den Gesamtsieg bei den Youngsters. Sven Steinberger ist Gesamtsieger bei den Pre-Seniors. Markus Geier und Andreas Birgmann gehen als Gesamtführende ihrer Klassen zum Saisonfinale nach Grafenbach. Bei den "Big-Boys" der Klasse XC-Pro werden derzeit die Ränge 3 (Florian Reichinger), 5 (Walter Feichtinger) und 6 (Michael Feichtinger) belegt.

Enduro Trophy 6. Lauf St. Georgen (Stmk)


Michael Feichtinger holt sich beim Enduro ÖM Finale den Junioren Vizestaatsmeistertitel!!

In St. Georgen bei Judenburg in der Steiermark fand ein würdiges Saisonfinale der Endurostaatsmeisterschaft statt. Die spektakuläre Streckenführung und einige Topstars der Szene, unter anderem KTM Enduro Weltmeister Christophe Nambotin, lockten auch viele Zuschauer an.

Rennberichte Patrick und Phillip Rückenbach Sommerferien 2014

In den Sommerferien hat sich so einiges getan bei den Brüdern Patrick und Phillip Rückenbach.

Gipsbergtrophy 2014


Wie schon vermutet war das Wetter an diesem Wochenende nicht so toll, aber das konnte uns nicht davon abhalten die Gipsbergtrophy 2014 beim steirischen MSC Haringgraben zu fahren. Abfahrt war Samstag 4 Uhr (Philipp Reichinger, Florian Reichinger, Krieger Thomas und Andreas "Birgi" Birgmann der am Freitag schon angereist ist).

Kaolinwerkrennen 2014


Am vergangenden Wochenende, vom 15.8 bis 17.8, fand in Aspang das berühmte Kaolinwerkrennen statt. Viele MSC-ler machten sich am Freitag Morgen auf dem Weg nach Aspang um am Rennen teil zu nehmen. Als das Fahrerlager am Freitag aufgebaut wurde und die MSC Flagge gehisst war ging es um 15 Uhr auf zum Training. Alle MSC-ler drehten ein paar Runden um die Strecke zu besichtigen und um letzte Details am Bike zu verbessern.

Am Samstag fand das 3h Rennen statt wo viele Einzel und Team Fahrer am Start waren. Da es am Rennvorabend sehr geregnet hat und keiner genau wusste wie sich die Streckenverhältnise durch den Regen verändert haben waren alle nervös vorm Start. Um 11 Uhr war der Start des Rennens.
Die 3 Stunden vergingen sehr schnell bei einer ca. 20 Minuten langen Runde. Es waren viele Steilhänge und auch sehr steile Abfahrten zu bewältigen. Im Wald fuhren sich sehr schnell tiefe Spurrillen aus und auch viele Wurzeln kamen zum Vorschein. Generell fuhr sich die Strecke sehr schnell aus, aber trotzdem war es ein rießen Spaß viele Runden bei dieser anspruchsvoller Strecke zu fahren.

Inhalt abgleichen