Enduro ÖM 5. Lauf 2019 Rothenfels (Stmk), Endurotrophy


Philipp Schneider bleibt erster Verfolger von Walter Feichtinger

Der Kampf um den heurigen österreichischen Endurostaatsmeistertitel spitzt sich schön langsam auf einen Zweikampf zu. Die zwei Hauptprotagonisten um den Titel haben auch das Renngeschehen in Rothenfels mitbestimmt. Während sich Walter Feichtinger über die komplette Renndistanz mit Matthias Wibmer um den Laufsieg matchte, blieb ihnen der Vorarlberger Philipp Schneider stets auf den Fersen. Erst ein entscheidender heftiger Sturz von Wibmer in der Schlussphase sorgte dafür das die beiden Meisterschaftsführenden Feichtinger und Schneider auch die Pätze 1 und 2 einehmen konnten. Für Walter Feichtinger bedeutet das aber erfreulicherweise den zweiten Saisonsieg und den Ausbau der Tabellenführung auf mittlerweile 13 Punkten. Wibmer kam noch als Dritter in die Wertung und verdrängte so noch Thomas Reichhold und Florian Reichinger auf die Plätze 4 und 5.   

Persönliche Eindrücke:

Florian Reichinger: Der Start verlief für mich gut, ich konnte mich gleich mal auf Platz 4 einreihen, kam aber mit der wurzeligen und ausgefahrenen Strecke nicht so richtig zurecht, somit schaute ich das ich so wenig wie möglich Fehler machte. Ich drückte dann konstant die 2 Stunden runter, aber zum Schluss war nicht mehr drin als Platz 5 was im großen und ganzen für mich auch okay ist. 4 Rennen sind ja noch in der Meisterschaft 

 

Walter Feichtinger: Noch ist alles offen. Philipp Schneider ist mir weiterhin auf den Fersen.
Enduro Trophy, ÖM in Rothenfels. Es waren sehr viele ausländische Fahrer anwesend, vor allem aus Slowenien. Ich war sehr nervös, da ich auf dieser ca. 14 Minuten langen Strecke noch nie im Einsatz war. Gleich nach dem Start verkeilten wir uns und gingen zu Boden. Ich konnte dann kurz die Führung übernehmen, doch durch meine Hektik schliechen sich Fehler ein, sogar einen Überschlag hatte ich zu verbuchen. Meine Anspannung legte sich erst nach der dritten Runde, von da an übernahm ich wieder die Spitze bis zum Tankstopp. Wertvolle Zeit ging dadurch verloren.
Rundenlang kämpfte ich mit Matthias Wibmer um die Führung, die ich mir auch zurück holte. Knapp vor der letzten Runde stürzte Wibmer im Zielbereich an zweiter Stelle liegend schwer und musste das Rennen vorzeitig beenden. .

 

Ergebnisse:

Juniorenstaatsmeisterschaft
-
 
Staatsmeisterschaft
Platz 1, Walter Feichtinger
Platz 4, Florian Reichinger
 
 
Links:

http://www.enduro-trophy.com/

http://www.austria-motorsport.at/wertungen/

 


Inhalt: M. Sattlecker